Beim Thema “Hausaufgaben” haben wir die Aufgabe, das Kind in seiner Gesamtentwicklung, zu der auch der schulische Leistungsbereich gehört, bestmöglichst zu fördern.
Dabei gilt es, die unterschiedlichen Erwartungen aller Beteiligten zu berücksichtigen, die sich allerdings nicht immer miteinander vereinbaren lassen.

Eltern

Situation:

  • Berufstätigkeit der allein Erziehenden oder beider Elternteile
  • Zeitmangel
  • mangelnde Sprachkenntnisse
  • keine ausreichenden Kenntnisse über den zu vermittelnden Lernstoff
  • Spannungsfeld Hausaufgaben - Eltern - Kind

Erwartungen an uns:

  • Vollständigkeit, Richtigkeit und Sauberkeit der Hausaufgaben
  • mündliche Vorbereitung für den nächsten Schultag
  • Verbesserung der schulischen Leistungen
  • Unterstützung bei Lernschwierigkeiten, bis hin zur Nachhilfe
  • Zusammenarbeit mit der Schule

Schule

Situation:

  • große Klassen
  • umfangreicher Lehrplan
  • unterschiedliche Wissensstände der Kinder
  • immer mehr “verhaltensoriginelle” Kinder
  • Umsetzung der jeweiligen Schulordnung und Richtlinien
  • immer mehr Anforderungen des Kultusministeriums und der Gesellschaft
  • verschiedene Methoden der einzelnen Lehrer

Erwartungen an uns:

  • Vollständigkeit, Richtigkeit und Sauberkeit der Hausaufgaben
  • Unterstützung bei Lernschwierigkeiten
  • Vermittlung zwischen Elternhaus und Schule
  • Verbesserung des Sozialverhaltens der Kinder
  • regelmäßiger Kontakt zur Schule

Schüler

Situation:

  • Überlastung durch schulische Anforderungen, bzw. durch die hohe Erwartungshaltung der Eltern - Leistungsdruck
  • nicht ausreichende individuelle Förderung in den Regelschulen möglich
  • Konkurrenzkampf unter den Kindern (Noten, Zuwendung der Lehrkraft, Statussymbole, Freundschaften)
  • Gewalt an der Schule
  • Zeitmangel und Überlastung ihrer Eltern
  • Spannungsfeld Hausaufgaben - Eltern - Kind
  • Ablenkung durch zu viel Fernsehen und Computerspiele zu Hause

Erwartungen an uns:

  • Unterstützung und Hilfestellung bei den Hausaufgaben
  • Verständnis für ihre schulischen Probleme
  • Zeit für sie haben
  • Vermittler zwischen ihnen und der Schule bzw. Eltern
  • ruhigen, ordentlichen und eigenen Arbeitsplatz
  • fehlerfreie und vollständige Hausaufgaben

Wie versuchen wir die Erwartungen zu erfüllen?

  • Wir sorgen für einen ruhigen und geordneten Arbeitsplatz.
  • Wir stehen dem Kind als Ansprechpartner zur Verfügung.
  • Wir leiten das Kind zur Arbeits- und Zeiteinteilung an.
  • Wir geben dem Kind Hilfestellung zum selbstständigen Arbeiten, z. B. durch Vermittlung von Arbeitstechniken, Benutzung von Hilfsmitteln wie Lexika, ...
  • Wir ermutigen zur gegenseitigen Hilfestellung (Partner- und Kleingruppenarbeit, ältere Schüler/innen helfen jüngeren).
  • Wir versuchen im Kind Verantwortungsbewusstsein für seine Arbeit aufzubauen.
  • Wir beschränken die Hausaufgabenzeit auf ein gemäß der kultusministeriellen Richtlinien vertretbares Maß. Wenn einzelne Kinder in dieser Zeit nicht fertig werden, vermerken wir dies in einem Mitteilungsheft (Hausaufgabenheft).
  • Wir unterstützen das Kind, sein Arbeitsergebnis den Lehrkräften gegenüber zu vertreten.
  • Wir suchen nach Möglichkeiten, wie der Lernstoff der Schule durch sinnvolle Aktivitäten des Hortes ergänzt werden kann.
  • Wir besprechen uns mit den Eltern über Schwierigkeiten, aber auch Erfolge des Kindes bei der Hausaufgabenerledigung und klären ihre Beteiligung ab.
  • Wir halten guten Kontakt zu den jeweiligen Lehrkräften der Hortkinder und besprechen in gemeinsamen Konferenzen die Problematik der Hausaufgaben.
  • Wir laden Lehrkräfte zu einem Besuch in den Hort während der Hausaufgabenzeit ein, damit sie sich ein Bild über die Hausaufgabensituation machen können.

Im gesamten Haus haben wir in der Zeit von 13.30 - 14.45 Uhr unsere Lern- und Ruhephase. Während dieser Zeit erledigen die Kinder ihre schriftlichen Hausaufgaben. Wir teilen dabei die Kinder in verschiedenen Hausaufgabenräumen nach Klassen auf. Jede Hausaufgabengruppe hat mindestens eine feste Betreuungsperson als Ansprechpartner.

Zusätzlich bieten wir nach der Hausaufgabenzeit feste Lerngruppen an.